-

Margschierf-Wanderung am Krippenstein

© Kraft |  Wandern im Salzkammergut in Österreich: Margschierf-Wanderung auf dem Dachsteinpleteau

Eines vorweg...

Bei der nachfolgenden beschriebenen Wanderung handelt es sich um eine hochalpine Wandertour. Bergerfahrung, Ausdauer, Trittsicherheit und eine gute Vorbereitung sind die beste Voraussetzung für eine erfolgreiche und sichere Tagestour. Machen Sie sich bitte nicht in Sportschuhen, normalen Straßenschuhen oder Flipp-Flopps “auf die Socken“! Dann steht einer erlebnisreichen Wanderung nichts mehr im Wege. Haben Sie noch noch Frage? Weitere Sicherheitstipps erhalten Sie hier... Und jetzt viel Vergnügen beim Lesen dieser Tour.

Eine wahre "Mondlandschaft“

Die Pfade über den Margschierf-Rücken und zu den Hirzkarseen sind schmal und führen über zerklüftete Felsen – in jedem Fall nur bei sicherem Wetter gehen!

Im Osten des Hohen Dachsteins breitet sich die 280 km² große, zerklüftete und unwegsame Karsthochfläche „Auf dem Stein“ aus. Mittendrin steht ein einsames Kreuz, das an die Katastrophe des Jahres 1954 erinnert: Damals fanden hier zehn Schüler und drei Lehrer aus dem württembergischen Heilbronn in einem Schneesturm den Tod. Heute führt ein breit ausgeschobener Lehrpfad zum Thema „Karst“ vom Krippenstein herüber – zwischen Felsbuckeln mit seltsamen Versteinerungen, messerscharfen Karren und geheimnisvollen „Karsttischen“, an denen die Auflösung des Kalks durch das Regenwasser besonders deutlich zu erkennen ist. Von der Bergstation statten wir zunächst dem Pionierkreuz unter dem Krippenstein-Gipfel einen Besuch ab – der Blick zum Hallstätter See geht atemberaubende 1500 m in die Tiefe! Wieder zurück, dann wandern wir zur Krippenstein Lodge und über die Skipiste in die Senke mit der Liftstation hinunter. Von dort führt der Karstlehrpfad zum Krippenstein-Eiskeller (Höhle) und zu jener Stelle, an der er sich nach links wendet, während rechts zwei Pfade abzweigen.

Über das Plateau

Wir wählen den geradeaus führenden Steig Nr. 661, der über den felsigen Margschierf-Rücken ansteigt (Blick zum Dachstein). Abstieg zum weithin sichtbaren Heilbronner Kreuz. Kurz davor erreichen wir wieder den breiten Karstlehrpfad, dem wir nun nach rechts folgen. Er führt an einer Hütte vorbei und dann steil in eine Mulde hinab. Vorbei an der Einmündung des Pfades Nr. 666 am Loskoppen. Weiter geht’s zwischen Latschen und Felsen bergab. Nach der Abzweigung des Pfades zu den drei winzigen Hirzkarseelein (lohnender Abstecher) folgt ein kurzer Anstieg, dann wandern wir in Serpentinen zur verfallenen Hirzkaralm hinunter. Unter den Wänden des Niederen Gjaidsteins zur Seilbahnstation am Krippeneck (zuletzt lohnt sich der kurze Abstecher zum Schilcherhaus auf der Gjaidalm).

Kürzere Variante: Vom Margschierf wieder zurück in die Senke beim Krippenstein-Eiskeller, dort links auf dem Steig Nr. 662 zu den Hirzkarseelein und zum Karstlehrpfad hinab.

Tipp aus der Redaktion
Handy Empfang im alpinen Gelände

Bei dieser Wandertour befinden Sie sich im hochalpinen Gelände. Zwar ist der Handy Empfang in Österreich flächendeckend ausgebaut, aber trotzdem kann es an einigen Stellen auch zu sogenannten Funklöchern kommen. Hier ein paar wichtige Tipps für Bergwanderer.

Dies sollten Sie beachten:

  • Handy am Körper tragen: Griffbereit!
  • Handy immer voll aufgeladen.
  • Kleine Powerbank mitnehmen (zusätzlich aufgeladener Akku).
  • Gastgeber und Freunde über diese Tour vorab informieren.
  • Auch die genaue Wegstrecke mitteilen.
  • Weitere Infos zum Thema Notruf und Tipps zum Thema “Sicherheit in den Bergen“ finden Sie hier...

Wir wünschen einen erlebnisreichen Wandertag im Salzkammergut!

Ihre Redaktion

Sicherheitstipps für Wanderer

Zugegeben, die Landschaft der UNESCO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut ist das “Nonplusultra“ für Wanderfreunde, Bergfexe und Naturliebhaber: Unvergessliche Touren zu den schönsten Berghütten und Almen, Panoramablick soweit das Auge reicht und Glücksmomente für die Ewigkeit! Allerdings sollten Sie nicht vergessen, dass Sie sich oftmals im hochalpinen Gelände befinden. Wie Sie eine Tour am Besten vorbereiten sollten, was in den Rucksack gehört und wie Sie sich bei einem Notfall verhalten sollten, haben wir hier für Sie zusammengestellt. Gehen Sie auf Nummer sicher – wir sehen uns beim Wandern im Salzkammergut!

Mehr Zeit zum genießen!

Um Ihnen unnötiges Suchen auf diversen Webseiten zu ersparen, haben wir für Sie nachfolgend alle relevanten Informationen zu dieser Tour zusammengestellt: Kontaktadressen, Öffnungszeiten, Fahrzeiten von Seilbahnen, Links zu öffentlichen Verkehrsmitteln und vieles mehr. So erhalten Sie alle Informationen auf einen Blick und haben mehr Zeit zum Genießen der atemberaubenden Bergwelt des Salzkammergutes.

Einkehrmöglichkeiten & weitere Angebote

Höhlenwelten für Gipfelstürmer in Obertraun

© Kraft

Heilbronner Rundwanderweg

©Jack/www.obertraun.net | Eis-Hai auf dem heilbronner Rundwanderweg in Obertraun

Lodge am Krippenstein

© Rosifka | Lodge am Krippenstein in Obertraun.

Schilcherhaus auf der Gjaidalm

© Kraft | Schilcherhaus auf der Gjaidalm in der Dachstein Wanderwelt in Obertraun

Streichelzoo & Bergbauernhof

Bergrestaurant Dachstein Krippenstein in Obertraun

© Dachstein Tourismus AG  / Jos Gamsjäger’|  Bergrestaurant Dachstein Krippenstein in Obertraun

Freie Unterkünfte für Ihren Wanderurlaub im Salzkammergut

Sie sind noch auf Herbergssuche im Salzkammergut und haben bisher nichts adäquates gefunden? Bei unserer Abfrage nach herzlichen Gastgebern finden Sie jede Menge Ferienwohnungen, Hotels und Pensionen in der UNESCO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut. Da ist sicherlich auch etwas passendes für Sie dabei! Starten Sie jetzt ganz unverbindlich die Abfrage und genießen Sie einen unvergesslichen Urlaub am Hallstättersee oder im Gosautal. Los geht's...