Geschichte

Zeitreise in die Geschichte

Geschätzte hallstatt.net-Besucher in der Rubrik „Geschichte erfahren sie mehr über die 7000 Jahre alte Geschichte des weltberühmten Weltkulturerbeortes. Tauchen Sie ein in die Römer-und Keltenzeit. Erfahren Sie mehr über Entdeckung der Salzlager und lesen Sie mehr über die Hallstattzeit.

Detailliert

Am Westufer des fjordartigen Hallstättersee liegt der Bergmannsort Hallstatt. Durch das Salzvorkommen siedelten sich hier Kelten an. Funde aus dem Gräberfeld Dokumentieren eine ganze Zeitepoche-die Hallstatt-Zeit (800-400 vor Ch.).

» Detailliert

Höhlenwelten in Obertraun

Obertraun | Dachstein Höhlenwelt: Die Rieseneishöhle enthält 13.000 m³ Eis bei 5.000 m² Oberfläche. In manchen Teilen, erreicht die Eisstärke 20 m. Pollenanalysen lassen auf ein Alter des Eises von etwa 500 Jahren schließen.

» Höhlenwelten in Obertraun

Gletschergarten

Im Hallstätter Echerntal liegt das großartige Naturdenkmal „Gletschergarten“, das im Jahre 1926 entdeckt wurde. Der Hallstätter Gletschergarten ist ein Relikt der letzten Eiszeit, deren Gletscher sich vor 12.000 Jahren zurückzogen.

» Gletschergarten

Geschichtliches - Auf einen Blick

Die Geschichte Hallstatts von den ersten "Bewohnern" der Region bis zur Auszeichnung der Region zur UNESCO-Welterbestätte.

» Geschichtliches - Auf einen Blick

Wer nicht dabei ist, wird nie existiert haben

Hallstatt | MOM - Memory of Mankind: Das Wissen unserer Zeit, unseres Alltags und unserer Kultur in einem einzigartigem Archiv. Wollen Sie nur Ihren Grabstein hinterlassen?

» MOM - Memory of Mankind

© Mag.art. Martin Kunze-Kitzler MOM Memory of Mankind Salzfertigergasse 3, 4810 Gmunden

Eine Stiege schreibt Geschichte

Erfahren Sie mehr über die älteste Holzstiege Europas: 1344 v. Chr. - Eine archäologische Sensation.

» Eine Stiege schreibt Geschichte

Schätze der Welt

Dieser Film erzählt mit berückend schönen Bildern die Geschichte einer abgeschiedenen Region im österreichischen Salzkammergut.

» Schätze der Welt

Heilbronner Tragödie

Dunkelste Wolken über Obertraun - 13 Menschen ließen am Dachstein ihr Leben! Erlesen Sie mehr über die Dachstein-Tragödie im Jahre 1954

» Heilbronner Tragödie

Urlaub im Welterbe bei herzlichen Gastgebern

Zuerst sind es die Natur, die Berge und das atemberaubende Panorama, die Sie überwältigen. Dann sind es die Menschen, die Sie ins Herz schließen – liebevoll, offen, echt. Und schließlich sind es die vielen unvergesslichen Augenblicke, Eindrücke, Erlebnisse und die herzlichen Gastgeber der Ferienregion Dachstein Salzkammergut. Denn Hotels, Ferienwohnung, Bed & Breakfasts in Hallstatt, Bad Goisern am Hallstättersee, Gosau und Obertraun bieten für jeden Geschmack das ideale Zimmer oder Appartement für Ihre Urlaubstage. Neben der internationalen Klassifizierung mit Sternen finden Sie auch zahlreiche Betriebe, die mit zwei bis vier "Edelweiß" ausgezeichnet sind. Je mehr Blumen, desto mehr Komfort dürfen Sie erwarten. Verbringen Sie einen unvergesslichen Urlaub in den Bergen. Die Hotels und Unterkünfte der UNESCO Welterberegion Hallstatt Dchstein Salzkammergut freuen sich auf Ihre unverbindliche Anfrage.

Veranstaltungen


Uhr

Ort: 
Tourismusinformation beim Busterminal, 4830 Hallstatt

Mehr Veranstaltungen hier...

©  Tourismusverband Dachstein Salzkammergut

Wissenswertes Welterbe: 7000 Jahre Salzabbau

Salz ist ein lebenswichtiger Stoff. Jeder Mensch muss pro Tag zirka sechs Gramm Salz zu sich nehmen, um seinen Bedarf zu decken. Seit Jahrtausenden haben Menschen deshalb immer komplexere Methoden entwickelt, um das begehrte Mineral abzubauen. Über lange Zeit hinweg blieb Salz ein sehr wertvolles Gut und brachten jenen, die es besaßen, Reichtum und Macht. Das "weiße Gold" schuf florierende Städte und beflügelte den internationalen Fernhandel. Einer dieser Orte ist Hallstatt in Österreich. In dem weltberühmten Ausflugsort wird seit Jahrtausenden, das kostbare Gut, aus dem Berg mit Wasser herausgelaugt. Im ältesten Salzbergwerk der Welt ist man auf Spuren von über 7000 Jahren Salzabbau gestoßen. Dieses sehr salzhaltige Wasser (33% Salz) nennt man “Sole“. Nur das Tote Meer enthält mit 30% fast so viel Salz. Die Sole wird in der Saline erhitzt, das Wasser verdampft und das Salz bleibt über. Früher brauchte man dafür Holz, da dieses in Hallstatt aber bald knapp wurde, errichtete man in Ebensee am Traunsee eine neue Saline. Um die Sole vom Bergwerk zur Saline zu transportieren, baute man ab 1597 eine Soleleitung aus 13.000 ineinander gesteckten Baumstämmen (Fichten und Tannen). Im Jahre 1607 wurde die Soleleitung in Betrieb genommen. So entstand die älteste, heute noch aktive Pipeline der Welt. Heute fließt die Sole durch Rohre aus Kunststoff. Der Weg darüber wird Soleweg genannt, im Volksmund der „Strähn“ (oder „Strehn“). Salz findet unzählige Anwendungen. Neben den verschiedenen Sorten Speisesalz für Menschen, gibt es auch Lecksalz für Tiere. Kein Buch ohne Salz: Zur Herstellung der Papierfasern benötigt man Salz. Keine Seifen ohne Salz, aber auch keine Lippenstifte und andere Kosmetika. Es gäbe fast keine moderne Textilfaser ohne Salz. Auch Aluminium, Leder und Gummi werden mit Hilfe von Salz hergestellt. Unsere Autos hätten kein Benzin, werden doch die Bohrlöcher für das Erdöl mit Salz beständiger gemacht. Heute werden weltweit etwa 200 Millionen Tonnen Salz produziert. Erst nach 250 Millionen Jahren würden wir soviel Salz produziert haben, wie sich in den Ozeanen befindet. Würde man alles Salz in den Weltmeeren heraus laugen und gleichmäßig über das Festland locker verstreuen, ergäbe dies eine Salzschicht von nahezu 100 Metern Höhe!

 

 

 

Nach Oben