Plassen -

Wanderung von Hallstatt zum Wiesberghaus

Eines vorweg...

Bei der nachfolgenden beschriebenen Wanderung handelt es sich um eine hochalpine Wandertour. Bergerfahrung, Ausdauer, Trittsicherheit und eine gute Vorbereitung sind die beste Voraussetzung für eine erfolgreiche und sichere Tagestour. Machen Sie sich bitte nicht in Sportschuhen, normalen Straßenschuhen oder Flipp-Flopps “auf die Socken“! Dann steht einer erlebnisreichen Wanderung nichts mehr im Wege. Haben Sie noch noch Frage? Weitere Sicherheitstipps erhalten Sie hier... Und jetzt viel Vergnügen beim Lesen dieser Tour.

Der Weg ist das Ziel!

Viele Wege führen bekanntlich nach Rom. Zahlreiche Trails auch auf das bewirtschaftete Wiesberghaus am Fuße des Dachsteins. Der Weg ist anspruchsvoll und fordert von jedem Bergfex auch viel Ausdauer. Uns erwartet ein toller Tunnel, ein Steingarten, schattige Wege und unendlich viel Stille.

Steil gehen!

Die knapp vierstündige Wanderung zum Wiesberghaus (1886m Seehöhe) ist eine Tagestour, für die wir uns gründlich vorbereiten und bergsteigerisch gut ausrüsten müssen. Der Weg führt uns über Hallstatts Echerntal hinauf über die Forststraße, bis wir die Abzweigung zum Dachstein-Reitweg erreichen. Von da ab gilt es mehrere Male die Serpentinen der Forststraße zu überqueren. Hoch über dem Dürrenberg gelangen wir zur "Jagarast" und haben einen schönen Blick zurück auf den Hallstättersee. Dann geht es steil hoch durch Lärchenwälder und Latschenbüsche zur Tiergartenhütte (1480m), die nicht bewirtschaftet ist.

Neues Wasser tanken!

Von dieser Hütte aus, wo wir auch eine kleine Quelle (Trinkwasser) vorfinden, geht es wieder bergwärts, und wir geraten immer mehr in die Hochgebirgsregion des Dachsteins, wo wir einen herrlichen Ausblick auf das Plassengebiet mit den diversen Almböden haben. Nach einem 3-stündigen Marsch erreichen wir das Dachstein-Hochplateau mit der Wiesalm (1670 m), die auf dem Rücken des 1972m hohen Hirlatz, eingebettet zwischen Latschen- und Zirbenhainen, liegt.

Dem Ziel entgegen

In einer Stunde haben wir die in den Jahren 1925 bis 1927 von den Naturfreunden errichtete Schutzhütte "Wiesberghaus" (1883m) erreicht. Die mit Schindeln wetterfest verkleidete Schutzhütte ist ein beliebter Zufluchtsort der Dachstein-Touristen und ist gut eingerichtet. Es gibt sogar Zimmer mit Zentralheizung, und es können über 100 Personen übernachten. Das Wiesberghaus ist Ausgangspunkt für zahlreiche hochalpine Bergtouren.

Rückweg-Möglichkeiten

Wer nicht den gleichen Weg zurück nach Hallstatt wählen will, geht den 1 ½ stündigen Hochplateau-Weg zur Gjaidalm (1732 m), von der man mit der Dachsteinseilbahn ins Tal nach Obertraun am Hallstättersee fahren kann. Das Wiesberghaus ist natürlich auch umgekehrt, von der Gjaidalm aus, erreichbar.

Den großen Wander-Rucksack vorausschicken

Für alle Fernwanderer bietet das Wiesberghaus einen besonderen Service: Mit der Material-Seilbahn kann der schwere Rucksack vom Tal auf das Wiesberghaus bereits vorausgeschickt werden. Weitere Informationen dazu erhalten Sie direkt beim Wiesberghaus. Die Kontakt-Daten finden Sie nachfolgend unter "Informationen auf einen Blick".

Tipps: Wandern im Herbst

Der Herbst ist da! Hurra! Die schönste Wanderzeit des Jahres! Allerdings sollten Sie bei Ihren Wanderungen, speziell in dieser Jahreszeit, so einiges beachten.

  • Touren richtig planen.
  • Früh losgehen. Gerade bei hochalpinen Wanderungen.
  • Achtung: Es wird früh Dunkel!
  • Bei Hüttenübernachtung rechtzeitig telefonisch anmelden.
    Bei Bergtouren mit Seilbahnfahrten die letzten Fahrten nicht verpassen. Infos zu den aktuellen
  • Betriebszeiten der Seilbahnen in Verbindung mit einer Wanderung finden Sie nachfolgend unter
  • "Informationen auf einen Blick".
  • Schneelage checken. Denn um diese Jahreszeit kann im Hochgebirge schon der erste Schnee liegen.

Weitere wichtige Sicherheitstipps haben wie nachfolgend zusammengefasst. Wir wünschen Ihnen einen unvergesslichen Wanderherbst im Salzkammergut

Ihre Redaktion

Sicherheitstipps für Wanderer

Zugegeben, die Landschaft der UNESCO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut ist das “Nonplusultra“ für Wanderfreunde, Bergfexe und Naturliebhaber: Unvergessliche Touren zu den schönsten Berghütten und Almen, Panoramablick soweit das Auge reicht und Glücksmomente für die Ewigkeit! Allerdings sollten Sie nicht vergessen, dass Sie sich oftmals im hochalpinen Gelände befinden. Wie Sie eine Tour am Besten vorbereiten sollten, was in den Rucksack gehört und wie Sie sich bei einem Notfall verhalten sollten, haben wir hier für Sie zusammengestellt. Gehen Sie auf Nummer sicher – wir sehen uns beim Wandern im Salzkammergut!

Wandertipps & weitere Hütten & Almen

Wiesberghaus

© Kraft | Schutzhütte Wiesberghaus in der UNESCO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut

Natura Trail - Naturschätzen auf der Spur

Höhlenwelten für Gipfelstürmer in Obertraun

© Kraft

Wanderung zum Wiesberghaus

© Kraft | Wandern zum Wiesberghaus in der Ferienregion Dachstein Salzkammergut in Österreich

Naturerlebnis Echerntal

© Josef M. Fallnhauser / Echerntal in Hallstatt in Österreich

Wandern von Hallstatt zur Simonyhütte

Veranstaltungen in der "Dachstein Wanderwelt"

Mi, 1. Mai. 2024 Dachstein-Rieseneishöhle, Obertraun

Mi, 1. Mai. 2024 Dachstein-Rieseneishöhle, Obertraun

Suchen und Buchen

Sie sind noch auf Herbergssuche im Salzkammergut und haben bisher nichts adäquates gefunden? Bei unserer Abfrage nach herzlichen Gastgebern finden Sie jede Menge Ferienwohnungen, Hotels und Pensionen in der UNESCO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut. Da ist sicherlich auch etwas passendes für Sie dabei! Starten Sie jetzt ganz unverbindlich die Abfrage und genießen Sie einen unvergesslichen Urlaub am Hallstättersee oder im Gosautal. Los geht's...