Wandern im Salzkammergut: Gipfelkreuz auf dem Sarstein - © Kraft

Wanderung zum Taubenkogel

Eines vorweg...

Bei der nachfolgenden beschriebenen Wanderung handelt es sich um eine hochalpine Wandertour. Bergerfahrung, Ausdauer, Trittsicherheit und eine gute Vorbereitung sind die beste Voraussetzung für eine erfolgreiche und sichere Tagestour. Machen Sie sich bitte nicht in Sportschuhen, normalen Straßenschuhen oder Flipp-Flopps “auf die Socken“! Dann steht einer erlebnisreichen Wanderung nichts mehr im Wege. Haben Sie noch noch Frage? Weitere Sicherheitstipps erhalten Sie hier... Und jetzt viel Vergnügen beim Lesen dieser Tour.

Frei wie ein Vogel

Eine Wanderung zum Taubenkogel in der Dachstein Wanderwelt auf dem Krippenstein im Salzkammergut hat ihren ganz besonderen Reiz, die aber trotz des Hochgebirgscharakters - der Taubenkogel ist immerhin 2301 m hoch - von jedem geübten Bergwanderer gemacht werden kann. Genusswandern von der ersten bis zur letzten Minute! Und frei sein wie eine Bergdohle!

Mit der Bahn auf den Berg

Als Ausgangspunkt empfehlen wir die Gjaidalm (1740 m), die Sie mühelos und ohne große Aufstiegsanstrengungen über den 3. Teilabschnitt der Dachstein Krippenstein Seilbahn erreichen. Informationen zu den aktuellen Fahrzeiten finden Sie nachfolgend unter “Informationen auf einen Blick“. Übrigens: Die rustikale Berghütte ist rund ums Jahr bewirtschaftet und liegt im Winter an der höchstgelegensten Langlaufloipe Oberösterreichs.

Ausgangspunkt Gjaidalm

Ein kurzes Stück des Weges hat man gemeinsam mit dem Wiesberghaus- und Simonyhüttenweg zurückzulegen. Nach etwa 10 Minuten kommt man zur gut markierten Abzweigung Taubenkogel und Gjaidstein. Hat man die entsprechende Kondition und auch die Zeit zur Verfügung, so könnte man nämlich vom Taubenkogel aus noch eine Gratwanderung über den Niederen Gjaidstein (2482 m), den Hohen Gjaidstein (2794 m) zum Hunerkogel (2694 m) unternehmen, und man würde zur Bergstation der Dachsteinsüdwandbahn am Schladminger Gletscher gelangen. Diese Tour ist jedoch nicht ganz ungefährlich und würde weitere 3 Stunden erfordern. Unser Weg zum Taubenkogel ist mit der Nr. 615 versehen und führt uns leicht ansteigend durch herrliche Latschenhaine und Alpenrosenbüsche (Hauptblütezeit ist hier im Juli) auf den Rücken des Niederen Rumplers (1975 m).

An der Nordwand entlang

Ununterbrochen haben wir die schroffe, und sehr gefährlich anmutende Taubenkogel-Nordwand vor uns, der wir ganz nahe zu Leibe rücken müssen. Keine Angst, nach einer guten Gehstunde führt uns ein an einer Berglehne angelegter Serpentinenweg hinauf auf den Sattel des Taubenkogels. Je nach Jahreszeit gilt es kleine Schneefelder zu überqueren, wobei Vorsicht geboten ist. Im Hochsommer beglückt uns entlang des gesamten Weges eine herrliche Alpenflora. Auf der Schulter angelangt, haben wir den Dachsteingipfel mit dem Hallstätter Gletscher in seiner ganzen Pracht vor uns.

Bald geschafft!

Die halbe Stunde bis zum Gipfel ist leicht zu bewältigen. Ein großes Gipfelkreuz lädt zu einer besinnlichen Rast ein. Diese Bergtour wird jedem ein unvergeßliches Erlebnis bleiben.

Ich war da!

Willkommen hier am Gipfel oben -  kannst stolz sein und dich selber loben - unvergesslich soll der Tag für dich sein trag dich doch bitte ins Logbuch ein. Bitte nehmt euch auf euren Wanderungen im Salzkammergut einen Kugelschreiber mit. Auf vielen Bergtouren gibt's ein Gipfelkreuz mit Logbuch in dem ihr euch unbedingt verewigen solltet. Dann noch schnell ein Selfie für facebook, twitter oder instagram und schon ist alles für die Nachwelt festgehalten.

Unser Tipp: Bitte vergessen Sie nicht, für den Rückweg die Abfahrtszeit der “letzten Seilbahn“ von der Gjaidalm im Auge zu behalten. Für alle Bergfexe besteht natürlich auch die Möglichkeit, den Taubenkogel vom Tal aus in Angriff zu nehmen. Weitere Informationen zu dieser Tour finden Sie hier... Viel Wander-Vergnügen!

VIDEO
Wandern Taubenkogel Dachsteinmassiv

Sicherheitstipps für Wanderer

Zugegeben, die Landschaft der UNESCO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut ist das “Nonplusultra“ für Wanderfreunde, Bergfexe und Naturliebhaber: Unvergessliche Touren zu den schönsten Berghütten und Almen, Panoramablick soweit das Auge reicht und Glücksmomente für die Ewigkeit! Allerdings sollten Sie nicht vergessen, dass Sie sich oftmals im hochalpinen Gelände befinden. Wie Sie eine Tour am Besten vorbereiten sollten, was in den Rucksack gehört und wie Sie sich bei einem Notfall verhalten sollten, haben wir hier für Sie zusammengestellt. Gehen Sie auf Nummer sicher – wir sehen uns beim Wandern im Salzkammergut!

Einkehrmöglichkeiten & weitere Angebote

Höhlenwelten für Gipfelstürmer in Obertraun

© Kraft

Lodge am Krippenstein

© Rosifka | Lodge am Krippenstein in Obertraun.

Schilcherhaus auf der Gjaidalm

© Kraft | Schilcherhaus auf der Gjaidalm in der Dachstein Wanderwelt in Obertraun

Bergrestaurant Dachstein Krippenstein in Obertraun

© Dachstein Tourismus AG  / Jos Gamsjäger’|  Bergrestaurant Dachstein Krippenstein in Obertraun

Freie Unterkünfte für Ihren Wanderurlaub im Salzkammergut

Sie sind noch auf Herbergssuche im Salzkammergut und haben bisher nichts adäquates gefunden? Bei unserer Abfrage nach herzlichen Gastgebern finden Sie jede Menge Ferienwohnungen, Hotels und Pensionen in der UNESCO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut. Da ist sicherlich auch etwas passendes für Sie dabei! Starten Sie jetzt ganz unverbindlich die Abfrage und genießen Sie einen unvergesslichen Urlaub am Hallstättersee oder im Gosautal. Los geht's...