-

Wanderung auf den Zwölferkogel in Obertraun

Eines vorweg...

Bei der nachfolgenden beschriebenen Wanderung handelt es sich um eine hochalpine Wandertour. Bergerfahrung, Ausdauer, Trittsicherheit und eine gute Vorbereitung sind die beste Voraussetzung für eine erfolgreiche und sichere Tagestour. Machen Sie sich bitte nicht in Sportschuhen, normalen Straßenschuhen oder Flipp-Flopps “auf die Socken“! Dann steht einer erlebnisreichen Wanderung nichts mehr im Wege. Haben Sie noch noch Frage? Weitere Sicherheitstipps erhalten Sie hier... Und jetzt viel Vergnügen beim Lesen dieser Tour.

Himmlisch schöne Fernsicht

Das besondere am 1.978 Meter hohen Zwölferkogel ist seine einzigartige Lage direkt über dem Hallstättersee und gegenüber des Hallstätter Gletschers. Deshalb ist er auch bei zahlreichen Bergfexen so beliebt! Wer diese Tour plant sollte aber wissen, dass er sich bei diesem Ausflug ins Dachsteinmassiv in einer hochalpinen Berglandschaft befindet, bei dem Trittsicherheit und Schwindelfreiheit beim Wandern Grundlage sind.

Mit der Seilbahn auf die Gjaidalm

Zahlreiche Wege führen auf den Zwölferkogel. So zum Beispiel über das Hallstätter Echerntal und Wiesberghaus oder der Aufstieg über den Obertrauner Ortsteil "Winkl" und den Schergenkogel. Wir haben uns allerdings bei der nachfolgenden Beschreibung für die Variante mit der Seilbahn auf die Gjaidalm und die Wanderung dort zu beginnen, entschieden. Das spart etwas Zeit und verschafft so mehr Zeit für die beeindruckende Bergwelt und die fantastische Flora am Dachsteinplateau. Die aktuellen Bergbahn Zeiten und Preise haben wir nachfolgend unter "Informationen auf einen Blick" für Sie zusammengestellt.

Schritt für Schritt zum Gipfelglück

Wir folgen dem Wanderwegweiser, der uns zuerst zum Schilcherhaus auf die Gjaidalm führt. Auf einem schmalen Pfad geht es dann vorbei an zahlreichen Kühen auf dem herrlich frischen Almboden. Bei den Wanderschildern nach der Alm ist der Zwölferkogel bereits angeschrieben. Den Pfeilen folgen wir zunächst Richtung Westen über einen gemütlichen Wald- und Wiesenweg. Nach zirka 25 Minuten erreichen wir eine Weggabelung - entweder geht es über den Weg “Wandeln" oder über das “Tiefkar". Wir haben uns bei dieser Tour für den Aufstieg über "Tiefkar" und den Abstieg über "Wandeln" entschieden.

Nach rund 1,5 Stunden Gehzeit treffen sich die beiden Wege, die sich weiter unten gegabelt hatten, wieder. Ab dieser Stelle trennen uns noch circa 10 Minuten vom Gipfel. Weiterhin im felsigen Terrain geht es auf das Gipfelkreuz zu, welches eindrucksvoll über dem Hallstätter See thront. Insgesamt waren wir etwa eineinhalb Stunden unterwegs.

Zurück zur Gjaidalm

Zurück zum Ausgangspunkt unserer Wanderung auf den Zwölferkogel in Obertraun geht es bis zur Gabelung auf der Aufstiegsroute, danach über “Wandeln" zurück in einem mäßig steilen Abstieg und immer wieder an schroffen Felswänden zurück zur Gjaidalm. Jetzt wird es Zeit für eine zünftige Jause und einem ausgedehnten Sonnenbad inmitten der Welterbelandschaft des Salzkammergutes. Über die drei Teilabschnitte der Dachstein Krippenstein Seilbahn geht es dann nach einem unvergesslichen Wandertag zurück ins Tal nach Obertraun am Hallstättersee.

Tipps: Wandern im Frühling

Die Tage im Salzkammergut werden länger. Die Temperaturen werden endlich wärmer, immer mehr Wanderer treibt es auf die Berge. Doch Obacht: Gerade im Frühling gilt es, so so einiges zu beachten: Auf den Bergen liegt oftmals noch viel Schnee, Vorsicht also beim queren von Schneefeldern. Nach dem Winter ist man meist noch etwas "eingerostet", wärmen Sie sich also dementsprechend vorab auf und planen Sie Ihre Tour genau. Teilen Sie Ihrem Gastgeber die geplante Route mit. Das kann im Notfall zur schnellen Hilfe führen. Doch es gibt noch mehr zu beachten:

Sicherheitstipps für Wanderer

Zugegeben, die Landschaft der UNESCO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut ist das “Nonplusultra“ für Wanderfreunde, Bergfexe und Naturliebhaber: Unvergessliche Touren zu den schönsten Berghütten und Almen, Panoramablick soweit das Auge reicht und Glücksmomente für die Ewigkeit! Allerdings sollten Sie nicht vergessen, dass Sie sich oftmals im hochalpinen Gelände befinden. Wie Sie eine Tour am Besten vorbereiten sollten, was in den Rucksack gehört und wie Sie sich bei einem Notfall verhalten sollten, haben wir hier für Sie zusammengestellt. Gehen Sie auf Nummer sicher – wir sehen uns beim Wandern im Salzkammergut!

Einkehrmöglichkeiten & weitere Angebote

Höhlenwelten für Gipfelstürmer in Obertraun

© Kraft

Schilcherhaus auf der Gjaidalm

© Kraft | Schilcherhaus auf der Gjaidalm in der Dachstein Wanderwelt in Obertraun

Freie Unterkünfte für Ihren Wanderurlaub im Salzkammergut

Sie sind noch auf Herbergssuche im Salzkammergut und haben bisher nichts adäquates gefunden? Bei unserer Abfrage nach herzlichen Gastgebern finden Sie jede Menge Ferienwohnungen, Hotels und Pensionen in der UNESCO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut. Da ist sicherlich auch etwas passendes für Sie dabei! Starten Sie jetzt ganz unverbindlich die Abfrage und genießen Sie einen unvergesslichen Urlaub am Hallstättersee oder im Gosautal. Los geht's...