Fernwanderwege gegen Fernweh:  Salzkammergut Weitwanderweg - )c= Kraft

BergeSeen Trail Etappe 30

© Gisbert Rabeder | Aussicht vom Karstplateau | Wandern und Wanderwege im Salzkammergut: Fernwanderwege &  Weitwanderwege “BergeSeen Trail“ bei einem Urlaub in Österreich.

Der dritte Teil der alpinen Variante „Schönberg“ führt über das zerklüftete Karstplateau des westlichen Toten Gebirges. Der Pfad ist anfangs schmal und steinig, später ist oft gar kein Steig erkennbar, nur die österreichischen Bodenmarkierungen auf den Felsplatten weisen die Richtung. Dieser Weg erfordert unbefingt Trittsicherheit und Schwindelfreiheit und sollte nur bei sicheren Wetterverhältnissen begangen werden. Bei einfallendem Nebel oder gar Schneetreiben ist ein Verirren im unübersichtlichem Gelände leicht möglich.

Vom Hochkogelhaus zur Rinnerhütte

Von der Hütte weg geht es auf dem Weg Nr. 611 in Richtung Schönberg ein kurzes Stück bis zur Abzweigung zwischen Vorderem und Hinterem Rauhenkogel. Nun links auf Weg 630 durch Latschengassen in das weite Feuertal. Rechts leicht ansteigend kann man in kurzer Zeit zum Eingang einer Eishöhle gelangen.

Unser Weg geht jedoch links weiter hinauf zu einer weiteren Weggabelung. Rechts kann man von hier über den Wehrkogel und dem Ostgrat zum Schönberg aufsteigen. Weiter geht es jedoch links flach absteigend, wobei sich schöne Ausblicke auf die kühne Felsgestalt des Hangenden Kogels ergeben und man kommt wieder zu einer Wegverzweigung. Hier mündet von rechts der direkte Abstieg vom Schönberg zum Wildensee ein. Dieser marktierte Pfad führt über den mit Stahlseilen gesichteren Ostgrat hierher, wodurch sich die Variante „Schönberg“ um einen Tag abkürzen lässt.

Nun zieht sich der Weg über Karrenplatten und vorbei an vielen Dolinenschächten zum Großen Scheiblingkogel, dessen Gipfel südlich umgangen wird, worauf man nördlich des Kleinen Rinnerkogels zu einer Abzweigung gelangt. Von hier kann man links über Wiesenhänge zum Gipfel des Rinnerkogels aufsteigen. Für diesen Weg wird man mit einem überwältigendem Ausblick auf die Karsthochfläche belohnt. Zurück zum Wegweiser führt der Weg nun bergab in Richtung Rinnerhütte.

Kurz vor dem Erreichen des Rinnerbodens kommt man wieder zu einer Weggabelung. Nun entweder gerade weiter direkt zur Rinnerhütte, oder rechts hinunter zum herrlichen Wildensee (Bademöglichkeit) und anschließend flach hinaus zur Rinnerhütte, wobei mit einem Mehraufwand von etwa 30 Minuten zu rechnen ist. Bei der Rinnerhütte trifft man auf die 18. Etappe des Salzkammergut BergeSeen-Trails.

Unser Tipp für Wanderfreunde: Den neuen BergeSeen Trail beim Wandern im Salzkammergut können Sie in mehreren Varianten erkunden. Ob für Anfänger, den erfahrenen Bergfex oder in kurzen Tagesetappen. Der Fernwanderweg durch eine der schönsten Regionen von Österreich hat auf jeder seiner zahlreichen Erlebnis-Etappen so seine Reize: Von kristallklaren Badeseen über weltberühmte Sehenswürdigkeiten bis zu kernigen Bergpfaden. Alles, was einen Weitwanderweg im Herzen Europas so beliebt macht. Weitere Informationen erhalten Sie hier... Wir sehen uns auf dem BergeSeen Trail im Salzkammergut!

Sicherheitstipps für Wanderer

Zugegeben, die Landschaft der UNESCO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut ist das “Nonplusultra“ für Wanderfreunde, Bergfexe und Naturliebhaber: Unvergessliche Touren zu den schönsten Berghütten und Almen, Panoramablick soweit das Auge reicht und Glücksmomente für die Ewigkeit! Allerdings sollten Sie nicht vergessen, dass Sie sich oftmals im hochalpinen Gelände befinden. Wie Sie eine Tour am Besten vorbereiten sollten, was in den Rucksack gehört und wie Sie sich bei einem Notfall verhalten sollten, haben wir hier für Sie zusammengestellt. Gehen Sie auf Nummer sicher – wir sehen uns beim Wandern im Salzkammergut!

Suchen und Buchen