Detailliert

Die Geschichte von Hallstatt

Das Salz war jener Rohstoff, der den Ort Hallstatt prägte. Platzmangel zwang die Bewohner, jeden Quadratmeter des Landes gut auszunützen, und so entstand die stufenartige Anordnung der Häuser, welche den weltbekannten Anblick des Weltkulturerbes ausmacht. 1745 ist der Ortskern durch einen Brand völlig zerstört worden. Die wiederaufgebauten Häuser aus dieser Zeit sind im Ortzentrum heute noch erhalten. Gehen Sie mit uns auf eine spannene Reise durch die wechselvolle Historik Hallstatts in Österreich. Vom frühzeitlichen Salzabbau über prominente Urlaubsgäste bis zur Eroberung des majestätischen Dachsteins. Es gibt viel zu erzählen – nehmen Sie sich Zeit und kommen Sie mit auf einen spannenden Ausflug durch die Geschichte.

Entstehung der Salzlager

Vor rund 240 Millionen Jahren hätten Sie für einen Urlaub am Meer nicht nach Bibione oder Porec fahren müssen, sondern in Hallstatt bleiben können.

» Entstehung der Salzlager

Die Urgeschichte

Die ersten Österreicher, die in die Geschichte traten, taten es gleich so kräftig, da sie einer ganzen Kulturepoche der Menschheit ihren Namen gaben.

» Die Urgeschichte

Die Wege der Salzgewinnung

Der Bergmann der Hallstattzeit ging den reinen Steinsalzlagern nach. Bis zu 330 Meter ging er dabei unter Tag. Seine täglichen Arbeitszeit:12 Stunden.

» Die Wege der Salzgewinnung

Die Kerntragerweiber

Zweimal am Tag gingen die Frauen mit ihren Kernkraxen den Weg. Auch im hochschwangeren Zustand mußten sie ihre schweren Lasten tragen...

» Die Kerntragerweiber

Die Meister der Gotik

Wir müssen uns vergegenwärtigen, dass es allein in Oberösterreich einmal 1400 gotische Altäre gab. Es war an der Tagesordnung, dass Kunstwerke wie der Flügelaltar von Hallstatt zu Spreißelwerk gemacht wurden.

» Die Meister der Gotik

Barocke Schätze Hallstatts

Barock in Hallstatt, das sind mit Lärchenschindeln gedeckte Kirchlein und Kapellen, Weihnachtskrippen, schmiedeeiserne Fensterkörbe, Schilder, Grabsteine.

» Barocke Schätze Hallstatts

Die Soleleitung

Die Älteste Pipeline der Welt, die noch im Betrieb ist. Sie führte zuerst bis Lauffen, dann bis Ischl, schließlich bis Ebensee, wo bereits im Jahr 1607 Hallstätter Sole zu Salz verarbeitet wurde

» Die Soleleitung

Der Urlauber

Er kann baden oder wandern, er kann klettern oder in eine der Seilbahnen einsteigen. Er kann auf Bergeshöhen, aber auch zu Bergestiefen: einmal in das Innere des Salzberges.

» Der Urlauber

Der Hallstätter

Weltoffen waren in Hallstatt schon die Ureinwohner, die oben auf dem Salzberg eine europäische Kultur begründeten und Handel mit halb Europa trieben.

» Der Hallstätter

Motiv Hallstatt

Von Waldmüller zu Holzmeister. Sie alle malten rund um Hallstatt. Bevorzugtes Moziv: Das Echerntal und der Waldbach.

» Motiv Hallstatt

Der Dachstein

Das stolzeste Schaustück der Nördlichen Kalkalpen. Vom ersten Eroberer bis heutigen Tourismus.

» Der Dachstein

Urlaub im Welterbe bei herzlichen Gastgebern

Zuerst sind es die Natur, die Berge und das atemberaubende Panorama, die Sie überwältigen. Dann sind es die Menschen, die Sie ins Herz schließen – liebevoll, offen, echt. Und schließlich sind es die vielen unvergesslichen Augenblicke, Eindrücke, Erlebnisse und die herzlichen Gastgeber der Ferienregion Dachstein Salzkammergut. Denn Hotels, Ferienwohnungen, Bed & Breakfasts in Hallstatt, Bad Goisern am Hallstättersee, Gosau und Obertraun bieten für jeden Geschmack das ideale Zimmer oder Appartement für Ihre Urlaubstage. Neben der internationalen Klassifizierung mit Sternen finden Sie auch zahlreiche Betriebe, die mit zwei bis vier "Edelweiß" ausgezeichnet sind. Je mehr Blumen, desto mehr Komfort dürfen Sie erwarten. Verbringen Sie einen unvergesslichen Urlaub in den Bergen. Die Hotels und Unterkünfte der UNESCO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut freuen sich auf Ihre unverbindliche Anfrage.

Informationen auf einen Blick